SOZIALES, KULTUR, WISSENSCHAFT


- DIE WIEDEKING STIFTUNG -


Der Vorstand

- Wiedeking Stiftung Stuttgart - 


Vorsitzende

Dr. Wendelin Wiedeking

Ruth Wiedeking

 Vorstandsmitglieder

Hans Baur

Anton Hunger

Uwe Hück

Claus Böckenholt (Finanzvorstand)

Isabel Lindenschmid-Wiedeking

Wendelin Wiedeking jr. 

- Wiedeking Stiftung Beckum -

Der Vorstand


Vorsitzende: 

Dr. Wendelin Wiedeking | Ruth Wiedeking



Vorstandsmitglieder


Claus Böckenholt (Finanzvorstand)

Günter Wiedeking

Heinz-Josef Wiedeking

- Wiedeking Stiftung Bietigheim-Bissingen -

Der Vorstand


Vorsitzende

Dr. Wendelin Wiedeking | Ruth Wiedeking



Vorstandsmitglieder


Jürgen Kessing

Claus Stöckle

Joachim Kölz

Profil


Gegründet von den Eheleuten Dr. Wendelin und Ruth Wiedeking
 
Die „Wiedeking Stiftung Stuttgart“ mit Sitz in Bietigheim-Bissingen ist eine rechtskräftige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Die mit einem Vermögen von 25 Millionen Euro ausgestattete Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke, die nicht von staatlichen Einrichtungen übernommen werden. Gefördert werden vor allem soziale Projekte, insbesondere Maßnahmen auf den Gebieten der Jugend- und Altenhilfe, des Wohlfahrtswesens und für Kriegsflüchtlinge, der Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur.
 
Für die Führung der laufenden Geschäfte der Stiftung wurde ein Vorstand bestellt, der aus folgenden Personen besteht:
 
Dr. Wendelin Wiedeking als 1. Vorsitzender, Ruth Wiedeking als stellvertretende Vorsitzende, Claus Böckenholt als Finanzvorstand, Hans Baur, Uwe Hück, Anton Hunger, Isabel Lindenschmid-Wiedeking, Wendelin Wiedeking jun.
 
Die Stiftung wird ehrenamtlich geleitet. Die Kosten für die Verwaltungsaufwendungen liegen regelmäßig unter drei Prozent der Erträge.
 
Zu den Motiven für die Gründung der Stiftung betont Wendelin Wiedeking: „Es war immer meine Lebenseinstellung, die Menschen an meinem Erfolg teilhaben zu lassen und den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft zu helfen.“
 
Für den damals zuständigen Stuttgarter Regierungspräsidenten und heutigen Hauptgeschäftsführer der IHK Stuttgart, Johannes Schmalzl, ist die Errichtung der Wiedeking-Stiftung eine Genugtuung: „Stiftungen leisten in wichtigen Bereichen unserer Gesellschaft unersetzliche Dienste. Und weil sie dem Menschen dienen, verdienen sie unser aller Respekt und Wertschätzung“.
 
Die am 9. Dezember 2009 installierte Stiftung ist die dritte Einrichtung dieser Art von Dr. Wendelin Wiedeking. Bereits im Herbst 2008 errichtete er die „Wiedeking Stiftung Bietigheim-Bissingen“ und die „Wiedeking-Stiftung Beckum“ und stattete sie mit einem Stiftungsvermögen von jeweils 5 Millionen Euro aus. Beide Stiftungen verfolgen ähnliche Zwecke wie die „Wiedeking Stiftung Stuttgart“. Aktuell beträgt das gesamte Stiftungsvermögen 36,82 Millionen Euro. 
 
Die drei Wiedeking-Stiftungen schütten jährlich – je nach Ertragslage – zwischen 200.000 und 400.000 Euro aus. 

Geförderte Projekte

Eine Auswahl

Der Schlupfwinkel

300 Jungs und Mädchen, die sonst auf der Straße leben, finden im Stuttgarter Schlupfwinkel jährlich Zuflucht. Die Wiedeking Stiftung fördert das Projekt mit 10.000 Euro. 


Offene Jugendwerkstatt

In der Offenen Jugendwerkstatt Karlsruhe lernen Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 16 Jahren den Umgang mit Holz, Metallen und Kunststoff, um ihnen so handwerkliche Fähigkeiten zu vermitteln. Zusammen mit der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg finanziert die Wiedeking Stiftung das Projekt mit 60.000 Euro. 

Jugendtreff Sperlingshof

Im Sperlingshof treffen  sich Jugendliche und viele von ihnen lieben Sport. Die Wiedeking Stiftung hat ihnen einen Fußballplatz und 70 Jugendlichen eine Sportausrüstung bezahlt. 


Frühstück für Kinder

Der Verein Frühstück für Kinder sorgt dafür, dass zwei mal die Woche Schüler der Hohensteinschule vor dem Unterricht etwas zu essen bekommen. Viele würden sonst hungrig im Klassenraum sitzen. Die Wiedeking Stiftung unterstützt den Verein mit 14.000 Euro. 


Bildungspatenschaften für Kriegsflüchtlinge

Am Porsche-Standort Stuttgart übernimmt die Wiedeking Stiftung Bildungspatenschaften für Kriegsflüchtlinge und unterstützt ihre Unterbringung in Zuffenhausen mit 50.000 Euro.


Leipzig zeigt Courage

Seit vielen Jahren unterstützt die Wiedeking Stiftung das  Festival "Leipzig zeigt Courage" mit insgesamt 45.000 Euro. 


Straßenkinder e.V.

Der Verein "Straßenkinder e.V."in Leipzig unterstützt Kinder und Jugendliche, die in Not geraten. Die Wiedeking Stiftung unterstützt den Verein mit 135.000 Euro.

Schwerpunktförderung Familien

Die Schwerpunktförderung von Familien in akuten Krisensituationen wurde im westfälischen Beckum bisher mit rund 70.000 Euro und des „Kinder- und Jugendhilfezentrums Sperlingshof“ im Enzkreis mit rund 90.000 Euro eindrucksvoll belegt. 

Sprachförderung und Musikerziehung

Maßnahmen zur frühmusikalischen Erziehung und zur  Sprachförderung von Kindern wird bereits seit Jahren gepflegt  und allein in Bietigheim-Bissingen mit über 300.000 Euro gefördert.

Franz Kafkas Briefe

Für einen sechsstelligen Betrag erwarb die Wiedeking Stiftung die Briefe Franz Kafkas an seine Freundin Grete Bloch und stellt sie dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach als Dauerleihgabe zur Verfügung.

Antragsstellung

 
 Antragsstellung an die Stiftungen in Stuttgart und Beckum  formlos und schriftlich an:
 
 Die Wiedeking Stiftung
 Claus Böckenholt
Breede 2
48324 Sendenhorst
 
 oder per Mail an:
stiftung.wiedeking@t-online.de
 
Antragsstellung an die Stiftung in Bietigheim-Bissingen formlos und schriftlich an: 
 
Die Wiedeking Stiftung 
Oberbürgermeister Jürgen Kessing 
Marktplatz 8

74321 Bietigheim-Bissingen


 
 oder per Mail an:

j.kessing@bietigheim-bissingen.de


 
 Erforderliche Antragsangaben:

    · kurze Vorstellung des antragstellendes Vereins
    · Darstellung eines konkreten noch nicht realisierten Projektes
    · Auflistung der zu erwartenden Kosten und einer eventuellen finanziellen Eigenleistung
    · Darstellung des ehrenamtlichen Anteils an diesem Projekt
    · Projekt darf nicht anderweitig finanziert worden sein
 
 Unsere Förderschwerpunkte/Förderrichtlinien:
 
    · soziale, kindbezogene Projekte 
    · keine laufenden Verwaltungskosten 
    · keine Dauerförderungen 
    · in Ausnahmefällen kurzzeitige Personalkosten 
    · keine Unterstützung einzelner Personen 
    · keine Unterstützung gewerblicher Betriebe